Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung




Katalog

Franz Gertsch


Leider vergriffen!

136 Seiten mit zahlreichen Abbildungen in Farbe und Schwarzweiß
Erscheinungsjahr 2004
ISBN 3-88375-820-5

Hrsg.: Graphische Sammlung der ETH Zürich, anlässlich der Ausstellung „Franz Gertsch Aquarelle Schottland 1961-1965“ in der Graphischen Sammlung der ETH Zürich, 12. Mai bis 9. Juli 2004
Weitere Stationen der Ausstellung: Museum Kurhaus Kleve (Juni bis August 2005) und Museum Franz Gertsch, Burgdorf (Juni bis August 2006)
Essay von Paul Tanner
(Deutsch / Englisch / Französisch)

Die in dieser Publikation abgebildeten Aquarelle von Franz Gertsch entstanden auf drei Reisen des Künstlers nach Schottland in den Jahren 1961, 1963 und 1965. Sie weisen durchgehend die Maße 39 x 57 cm auf. Obwohl die Werke des 1930 in Bern geborenen Künstlers scheinbar eher rückwärts, also an der Kunst des 19. Jahrhunderts oder gar an Dürer, orientiert scheinen, brauchen sie den Vergleich mit zeitgenössischen Werken etwa eines Thomas Schütte oder Luc Tuymans nicht zu scheuen. Scheinbar mühelos eroberte Gertsch das Aquarellieren für sich, bei dem er stets nass in nass malte und nie eine Vorzeichnung mit Feder oder Bleistift benötigte.

zurück


-> Diese Seite drucken