Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung




Katalog

Jan Andriesse


14,80 €

--> In den Warenkorb

88 Seiten mit 49 Farb- und 4 Schwarzweißabbildungen
Schriftenreihe Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung, Band 20
Erscheinungsjahr 2003
ISBN 3-934935-13-3

Hrsg.: Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. anlässlich der Ausstellung im Museum Kurhaus Kleve, 13. April - 6. Juli 2003
Beiträge von Guido de Werd, K. Michel, Svetlana Alpers und Jan Andriesse

„Andriesse macht Bilder, die die Bedingungen von Skulptur anstreben. Das heißt: Er möchte Objekte schaffen, die sich – wie eine Skulptur – nicht nur zu den Augen, sondern auch zum Körper verhalten. Es ist wichtig, eine intime Beziehung mit ihnen einzugehen. Das ist ein widersprüchlicher gedanklicher Ansatz für Malerei, denn schließlich ist es eigentlich das Geschäft von Bildhauern und Architekten, Arbeiten zu schaffen, die der realen Welt ausgesetzt werden – preisgegeben dem Licht, dem Raum und den Handlungen der Menschen.“

„Ein Bild von Andriesse ist weder eine Karte noch ein Spiegel. Vielmehr ist es ein in sich geschlossenes und in bestimmte Proportionsverhältnisse gebrachtes Stück einer Welt.“

Svetlana Alpers

zurück


-> Diese Seite drucken