Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Aktuell

Werner Deutsch Preis für Junge Kunst 2018: Aufruf zur Bewerbung

Mit Prof. Dr. Werner Deutsch verstarb am 12. Oktober 2010 einer der großen Freunde der Kunst in Kleve und am Niederrhein und ein engagierter Förderer des Museum Kurhaus Kleve. In Erinnerung an ihn und an seine Verdienste um Kunst und Kultur wird seit 2012 der „Werner Deutsch Preis für Junge Kunst“ ausgelobt. Der Preis wird verliehen im Museum Kurhaus Kleve in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. Das Preisgeld beträgt 3.000,- Euro. Mehr...

Liza Dieckwisch, Preisträgerin 2016, Installationsansicht: fancy ices, Museum Kurhaus Kleve

5. Niederländischer Literaturherbst, September & Oktober 2018

Im September und Oktober 2018 findet im Museum Kurhaus Kleve der lang ersehnte „5. Niederländische Literaturherbst“ statt. Von 13. September bis 10. Oktober 2018, viermal donnerstagabends und einmal mittwochabends, jeweils ab 19.30 Uhr, werden niederländische Schriftsteller erneut aus ihren Werken vorlesen. Alle Lesungen werden wie gewöhnlich von Initiator Ludger Kazmierczak, Leiter des WDR-Regionalbüros und Niederlande-Korrespondent, gewohnt anregend und amüsant moderiert. Mehr...

Daan und Thomas Heerma van Voss

Freiluft-Sommer-Kino 2018 in Kooperation mit Tichelpark Cinemas, Kleve / 5x im Juli & August 2018

Auch 2018 gibt es im Museum Kurhaus Kleve wieder ein Freiluft-Sommer-Kino in Kooperation mit Tichelpark Cinemas, Kleve. Von 12. Juli bis 9. August 2018 – jede Woche donnerstags ab 21 Uhr – werden im Innenhof des Gebäudeteils Friedrich-Wilhelm-Bad im Museum Kurhaus Kleve ausgewählte Filme gezeigt. Getränke werden ausgeschenkt und zahlreiche Sitzgelegenheiten und Decken unter freiem Himmel – soweit der Wettergott mitspielt – stehen zur Verfügung. Mehr...

Freiluft-Sommer-Kino im Museum Kurhaus Kleve

Ausstellung „Andreas Schmitten“, 13.05.-26.08.2018

Im Frühjahr und Sommer 2018 zeigt das Museum Kurhaus Kleve die erste museale Einzelausstellung des Konzeptkünstlers und Bildhauers Andreas Schmitten (*1980 Mönchengladbach). Andreas Schmitten ist für seine raumgreifenden und hochkomplexen Installationen bekannt, die sich aus einer Synthese von inhaltlicher Kraft, opulenter Ästhetik und formalem Reiz zusammensetzen. Er inszeniert Figuren, Objekte und Interieurs als lustvolle farbexplosive Bild- und Phantasiewelten. Archetypische Symbole kombiniert er mit ungeahnten Bildfindungen und installiert sie mit der Ordnung der Mathematik oder unter unmöglichen Gesichtspunkten der Statik. Mehr...

Andreas Schmitten, Gestrandete, 2017, Sammlung KAT-A © SCHÖNEWALD, Düsseldorf (Photographie Henning Krause, Köln)

Sperrung des Mitarbeiter-Parkplatzes im Zeitraum vom 11.05.-31.08.2018

Im Zuge der Ausstellung „Andreas Schmitten“ ist der Mitarbeiter-Parkplatz neben dem Museum Kurhaus Kleve vom vermutlich 11. Mai bis einschließlich 31. August 2018 für Fahrzeuge gesperrt. Der Parkplatz wird zum erweiterten Ausstellungsort: Auf ihm wird eine 6 Meter hohe und 3,5 Tonnen schwere Außenraum-Skulptur von Andreas Schmitten aufgestellt. Mehr...

Simulation einer Skulptur von Andreas Schmitten auf dem Mitarbeiterparkplatz neben dem Museum Kurhaus Kleve

Mapping Identity – Ein interkulturelles Kunstprojekt für Menschen unterschiedlicher Herkunft

„Mapping Identity“ ist ein interkulturelles Kunstprojekt des Museum Kurhaus Kleve, mit dem der Dialog zwischen in Kleve lebenden Menschen unterschiedlicher Herkunft mit den Mitteln der Kunst unterstützt werden soll. Anhand einer siebenteiligen Veranstaltungsreihe an mehreren Orten in und um Kleve aus jeweils unterschiedlichsten Angeboten (aus Vorträgen, Führungen, praktischem Kunstschaffen, szenischen Auseinandersetzungen, Stadtrundgängen, Begegnungen, Gesprächsrunden und mehr) sollen interkulturelle Diskurse gefördert, neue Begegnungsformen getestet, neue Zuschauergruppen erreicht und kulturelle Vielfalt erlebbar gemacht werden. Mehr...

NEU: Freier Eintritt ins Museum Kurhaus Kleve an jedem ersten Sonntag im Monat!

Jeden ersten Sonntag im Monat des Jahres 2018 gibt es im Museum Kurhaus Kleve – dank der Initiative der Stadt Kleve – ganztägig von 11 bis 17 Uhr freien Eintritt. Zu laufenden Ausstellungen finden sonntags um 11.30 Uhr überdies öffentliche Führungen statt, an denen Interessierte kostenfrei teilnehmen können. Mehr...

Begutachtungen für Kunstwerke aus Privatbesitz an jedem ersten Mittwoch eines Monats, 11-13h

„Omas Schätzchen“ oder „Krempel vom Dachboden“ – alles kann zu den für Privatleute kostenlosen Begutachtungsterminen im Museum Kurhaus Kleve an jedem ersten Mittwoch eines Monats von 11 bis 13 Uhr mitgebracht werden, um es durch die Kunsthistoriker des Hauses kritisch bewerten zu lassen. Um die Wartezeiten zu verkürzen, bitten wir die zu beurteilenden Kunstwerke auf 3 Stück zu beschränken. Voranmeldung bitte unter kasse@museumkurhaus.de oder +49 2821 75010!

Ein Blick in den Katharina von Kleve-Saal mit zahlreichen Werken aus dem Mittelalter und Barock, aus der Sammlung des MKK