Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


„Resonanzraum Kunst“: Ilka Sulten und Barbara Nicholls, Donnerstag, 17.09.2015, 19.30h

Das Museum Kurhaus Kleve freut sich sehr, Sie im Rahmen von „Resonanzraum Kunst“ am Donnerstag, den 17. September 2015, 19.30 Uhr zu einem Abend mit Künstlern und Kuratoren einladen zu können. Aus Anlass der Ausstellung „Et in Arcadia Ego – Weltchaos und Idylle“ (bis zum 20. September 2015) findet ein Podiumsgespräch unter anderem mit Ilka Sulten, Barbara Nicholls, Susanne Figner und Prof. Harald Kunde statt, das Bezug nimmt auf die Themen und Werke in der Ausstellung. Während die Begriffe Arkadien und Idylle eine uneinlösbare Sehnsucht nach paradiesischer Intaktheit beschreiben, birgt die Wendung „Et in Arcadia Ego“ gleichzeitig eine unabdingbare Konfrontation mit Vergänglichkeit. Diese Dissonanz von Ewigkeit und Endlichkeit, von Utopie und Dystopie, von Material und Reflexion, von globaler Wirklichkeit und Sehnsucht nach Perfektion beschäftigt auch die vielschichtigen Arbeiten der eingeladenen Künstlerinnen und Künstler.

Moderiert wird der Abend von Museumsdirektor Prof. Harald Kunde, das Publikum ist eingeladen, zu partizipieren und lebendig teilzuhaben. Der Eintritt für „Resonanzraum Kunst“ an der Abendkasse beträgt 5,- €, ermäßigt und für Mitglieder des Freundeskreises 3,- €.

zurück

Barbara Nicholls, Magnetic Inclination, 2014
-> Diese Seite drucken