Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


„Resonanzraum Kunst“: Lesung mit Christine von Brühl, Donnerstag, 23.04.2015, 19.30h

Im Rahmen von „Resonanzraum Kunst“ findet am Donnerstag, dem 23. April 2015, um 19.30 Uhr eine Lesung mit der Autorin Christine von Brühl statt. Von Brühl wird ihr neues Buch „Anmut im märkischen Sand“ vorstellen, in welchem sie dem Einfluss der Dynastie der Hohenzollern in Preußen nachgeht. Im Anschluss an die Lesung kann das Buch, das im „aufbau Verlag“ erschienen ist, erworben und signiert werden.

Unter der Ägide der Hohenzollern wurde aus dem kargen preußischen Landstrich ein prosperierendes Königreich mit enormer militärischer Macht einerseits aber auch Toleranz, Bürgernähe, Förderung der Wissenschaft und Künste andererseits. Noch heute beeindruckt Preußen durch ein kulturelles Erbe, das das Land weit über seine Grenzen hinaus bekannt machte. Von Brühl schildert vor allem den Einfluss der Frauen, die als Zugereiste und Eingeheiratete die Impulse und Ideen mitbrachten, die für die kulturelle Weiterentwicklung des Landes erforderlich waren.

Christine von Brühl wurde 1962 geboren, studierte Slawistik, Geschichte und Philosophie in Lublin, Heidelberg und Wien. Nach Stationen bei der Zeit, der Sächsischen Zeitung und Das Magazin lebt sie heute als freischaffende Autorin in Berlin.

Die Moderation übernimmt Museumsdirektor Prof. Harald Kunde. Der Eintritt für „Resonanzraum Kunst“ an der Abendkasse beträgt 5,- €, ermäßigt und für Mitglieder des Freundeskreises 3,- €.

zurück

Christine von Brühl beim ersten „Resonanzraum Kunst“ im Museum Kurhaus Kleve am 21. März 2013
-> Diese Seite drucken