Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Aus der Sammlung: Künstler-, Schauspieler- und Modephotographien von Willy Maywald, bis 28.06.2015

Willy Maywald zählt zu einem der bekanntesten Photographen der Künstler- und Modeszene der 1930er bis 50er Jahre in Paris. Er stammt aus einer Klever Hoteliersfamilie, studierte u.a. im Berlin der 1920er Jahre, bevor er 1931 nach Paris kam. Dort wurde er bekannt für seine Photographien z.B. von Pablo Picasso, Marc Chagall und Fernand Léger. 1947 wurde er weltberühmt für seine Aufnahmen von Christian Diors erster Kollektion „New Look“.
Als Würdigung seines Schaffens und aus Anlass seines 30. Todestags 2015 zeigt das Museum Kurhaus Kleve im zweiten Obergeschoss des Bad-Hotels eine Auswahl seines Werks aus seiner Sammlung. Zu sehen sind Photographien aus Paris, u.a. Künstlerporträts von Pablo Picasso, Ossip Zadkine und Maurice Utrillo, als auch aus dem niederrheinischen künstlerischen Umfeld, z.B. Aufnahmen von Hanns Lamers, Walther Brüx und Hermann Teuber.

Ein Saal widmet sich neben Modephotos (Entwürfen von Yves Saint Laurent für Christian Dior) auch Photographien von Schriftstellern, Schauspielern, Filmemachern und Chansonniers wie z.B. der Velvet Underground-Sängerin Nico, Jean Cocteau oder Juliette Gréco. Dort finden sich auch einzelne private Aufnahmen von Maywald und seiner Schwester Helene oder mit Freunden in Frankreich.

Willy Maywald war ein Meister der Schwarzweißphotographie, des präzisen Abwägens von Hell und Dunkel. Er schuf elegant anmutende Photographien von zeitloser Klassik und Ausstrahlung. Aus Kleve kommend, bleibt er unvergessen als bedeutender Photograph des 20. Jahrhunderts in Paris.

-> Informiere Dich über die Publikation „Willy Maywald – Glanz und Eleganz“ im Onlineshop!

zurück

-> Diese Seite drucken