Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Konzert „Kaffee & Kanarienvögel“, Museum Kurhaus Kleve, 28.09.2014, 18h

Am Sonntag, dem 28. September 2014, um 18 Uhr findet im Museum Kurhaus Kleve das Konzert „Kaffee & Kanarienvögel. Musik aus Kammer und Komödie“ statt. Das Programm ist: Georg Philipp Telemann: „Burlesque de Don Quichotte“ und „Kanarienvogel-Kantate“; Adam Krieger: „Der Liebe Macht herrscht Tag und Nacht“, „Die Kunst des Küssens“, „Die Liebesglut verkehrt den Mut“ und „Der Rheinische Wein“; Georg Philipp Thelemann: „Du angenehmer Weiberorden“, Concerto D-Dur; Johann Sebastian Bach: „Heute noch“, aus: Kaffeekantate; Johann Heinrich Schmelzer Musikalische Fechtschule: Ballett G-Dur sowie Claudio Monteverdi: „Quel sguardo sdegnosetto“, aus: Scherzi musicali cioè arie et madrigali.

Die Interpreten sind: Concerto + 14, Laila Salome Fischer (Sopran), Christian Handschke (Barockvioline), Jonas Zschenderlein (Barockvioline), Carolin Krüger (Barockviola), Aleke Alpermann (Barockcello) und Elina Albach (Cembalo).

Zum Programm: Die meisterhaften Tonsetzer des Barock hatten Humor! Neben großen kirchlichen und weltlichen Werken schrieben sie Arien, Madrigale und andere Sologesänge, die humorvoll und ironisch Szenen aus dem bürgerlichen und höfischen Leben erzählen. Das barocke Kopfkino schildert die Charaktere im illustrierenden und rhetorischen Stil der „Musica representativa“ so deutlich, dass das Publikum  den galoppierenden Don Quichotte, den verschmähten oder gehörnten Liebhaber und die Tänzer einer Fechtschule vor dem geistigen Auge auftreten sieht. Affektreich und lautmalerisch klingt diese musikalische Unterhaltung aus den Kammern und Komödien im Venedig, Wien oder Leipzig des 17. Jahrhunderts. Die jungen, preisgekrönten Alte-Musik-Spezialisten aus Berlin erzählen dabei anhand der Partituren von Telemann, Bach und Monteverdi von allerhand amüsanten Geschichten zwischen Kaffeelust und verstorbenen Kanarienvögeln.

Ein Konzert mit Preisträgern und Stipendiaten des Deutschen Musikwettbewerb aus der „Bundesauswahl Konzerte junger Künstler“ (BAKJK), Förderprojekt der Deutscher Musikrat Projekt gGmbH.

Zu den Interpreten von „Concerto + 14“: junges Ensemble der Alten Musik, bestehend aus Sängern und Instrumentalisten mit künstlerischem Mittelpunkt in Berlin, Schwerpunkt auf den geistlichen Vokalwerken J.S. Bachs, Gründungs- und weitere Konzerte in der Sophienkirche in Berlin mit Kantaten und Passionen von Bach und Zeitgenossen, Operndebüt mit Monteverdis „L’Incoronazione“ in Rheinsberg, Energie und Hingabe im Ausbau des Repertoires, verschiedene Kammermusikprojekte; 2012 Auszeichnung von sechs Mitgliedern mit einem Stipendium des Deutschen Musikwettbewerb und Aufnahme in die Bundesauwahl Konzerte junger Künstler (BAKJK) des Deutschen Musikrates.

Der Eintritt beträgt 12,- € (für Schüler und Studenten ermäßigt 6,- €). Der Kartenvorverkauf erfolgt am Empfang des Museum Kurhaus Kleve (Die.-So. & Ftg. 11-17 Uhr, Tel. 02821 / 750 1-0, E-Mail kasse@museumkurhaus.de) sowie am Bürgerbüro der Stadt Kleve als auch im Fachbereich Kultur im Interimsrathaus der Stadt Kleve. Es gibt keine Platzreservierung.

zurück

Concerto + 14
-> Diese Seite drucken