Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


„Resonanzraum Kunst“: Künstlergespräch mit Johannes Wald, Donnerstag, 10.04.2014, 19.30h

Die Reihe „Resonanzraum Kunst“ im Museum Kurhaus Kleve wird am Donnerstag, dem 10. April 2014, um 19.30 Uhr durch ein Gespräch mit dem Künstler Johannes Wald fortgesetzt, dessen Ausstellung „Geste und Gefühl / attempts at forming appropriate finds“ bis 9. Juni 2014 im Museum Kurhaus Kleve zu sehen ist. Das Gespräch wird von Museumsdirektor Prof. Harald Kunde geführt. Im Rahmen von „Resonanzraum Kunst“ bietet sich die einmalige Gelegenheit, den Künstler im Dialog zu erleben und so aus erster Hand mehr über seine Werke und ihren jeweiligen Hintergrund zu erfahren. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 5,- €, ermäßigt und für Mitglieder des Freundeskreises 3,- €.

Johannes Wald (1980 in Sindelfingen geboren) hat an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe studiert und war Meisterschüler von Harald Klingelhöller. Er lebt und arbeitet in Berlin. 2013 hat er im Albertinum in Dresden den 10. Ernst Rietschel-Kunstpreis für Bildhauerei entgegengenommen.

Johannes Wald ist ein Konzeptkünstler, der sich mit bildhauerischen Aspekten und dem Gedankengut klassischer Skulpturenlehre beschäftigt. Seine Themen rangieren um traditionelle künstlerische und kunsthistorische Prozesse und Themen – der Formensprache von Skulptur etwa, dem Bild der Muse in der antiken Mythologie oder schlichtweg dem Vorgang des Bronzegießens.

Mehr ...

zurück

Johannes Wald bei der Eröffnung seiner Ausstellung im Museum Kurhaus Kleve
-> Diese Seite drucken