Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Abendführung des Freundeskreises durch die Ausstellung „Llyn Foulkes“, 08.01.2014, 19.30h

Am Mittwoch, dem 8. Januar 2014, um 19.30 Uhr, lädt der Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. seine Mitglieder herzlich zu einer abendlichen Sonderführung in das Museum Kurhaus Kleve ein. Museumsdirektor Prof. Harald Kunde und die wissenschaftliche Mitarbeiterin Valentina Vlasic, M.A. werden die aktuelle Ausstellung „Llyn Foulkes“ vorstellen. Im Anschluss an die Führung wird es bei einem Glas Wein Gelegenheit zu Gesprächen und zu geselligem Austausch geben. Willkommen sind an diesem Abend nicht nur die Mitglieder des Vereins, sondern auch alle diejenigen, die sich für seine Aktivitäten interessieren.

Der amerikanische Künstler -> Llyn Foulkes (geb. 1934 in Yakima, Washington) zählt zu den bemerkenswertesten Entdeckungen der letzten documenta. Das Museum Kurhaus Kleve zeigt als erstes Museum in Europa eine umfassende Retrospektive seines Werks mit rund 100 Arbeiten. Llyn Foulkes ist eine Schlüsselfigur in der Kunstszene der amerikanischen Westküste und hat ein so faszinierendes wie sperriges Oeuvre geschaffen. Es setzt in den frühen 1950er Jahren ein mit surrealistisch anmutenden Malereien und führt über Combine Paintings und Assemblagen (ab etwa 1959) und die verstörenden Porträts der 1970er Jahre zu den gesellschafts- und konsumkritischen Arbeiten der letzten Jahrzehnte, die gleichermaßen als Gemälde und Materialbilder angesprochen werden können. Mehr ...

zurück

Llyn Foulkes, The Lost Frontier, 1997-2005, Hammer Museum, Los Angeles (Photo: Randal Urbauer)
-> Diese Seite drucken