Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Die besondere Reihe: „Bach kommt Beuys spanisch vor“, 24.11.2013, 18h

Am Sonntag, dem 24. November 2013, um 18 Uhr, findet im Museum Kurhaus Kleve / Joseph Beuys-Westflügel im Rahmen von „Die besondere Reihe“ das Konzert „Bach kommt Beuys spanisch vor“ statt. Es musizieren Claudia Buder (Akkordeon) und Matias de Oliveira Pinto (Violoncello) zu Stephan Froleyks' „Zwanzig Klängen für Joseph Beuys“. Es werden Improvisationen zu Partituren von Joseph Beuys aufgeführt sowie Werke von Johann Sebastian Bach, Jesùs Guridi, Heitor Villa-Lobos, Georg Muffat und Georg Katzer

Als die Akkordeonistin Claudia Buder und der Cellist Matias de Oliveira Pinto im Porträtkonzert von Stephan Froleyks dessen Beuys-Klänge spielten, entstand der Wunsch, diese musikalischen Zeichnungen nochmals im Museum Kurhaus Kleve – in räumlicher Nähe zum wieder hergestellten Atelier von Joseph Beuys – aufzuführen.

Mit Improvisationen zu Joseph Beuys, der eine Reihe von Werken mit dem Titel „Partituren“ schuf, ziehen die beiden sensiblen und humorvollen Musiker einen rotbraunen Pinselstrich durch das Konzertprogramm und umspielen diesen mit weiteren – alten und neuen - Kompositionen für die wunderbare Klangfarbenkombination ihrer Instrumente Akkordeon und Violoncello.

Karten sind im Bürgerbüro der Stadt Kleve, Minoritenstraße 1, 47533 Kleve, Tel. 0 28 21 / 8 46 00 zu beziehen. Der reguläre Eintritt kostet 10,- €. Schüler/innen, Studenten, Auszubildende, Jugendleiter/innen, Leistungsempfänger/innen nach den Sozialgesetzbüchern erhalten 50% Ermäßigung. Es herrscht freie Platzwahl.

zurück

Matias de Oliveira Pinto (Violoncello)
Claudia Buder (Akkordeon)
-> Diese Seite drucken