Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Tag der offenen Tür im Friedrich-Wilhelm-Bad / Atelier Joseph Beuys, 15.05.2011

Aus Anlass der Kreis Klever KulTourtage gewährt der Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. am Sonntag, dem 15. Mai 2011, zwischen 11 und 17 Uhr, erstmals freien Zutritt zum Rohbau des „Friedrich-Wilhelm-Bades / Ateliers Joseph Beuys“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, den neuen Museumsteil zu besichtigen und seine eindrucksvollen Ausmaße in Augenschein zu nehmen. Die Höhepunkte sind das Atelier von Joseph Beuys und der neue doppelgeschossige „Katharina von Kleve-Saal“, der wie eine Kathedrale aus dem Berg ragt und in Zukunft die mittelalterliche Sammlung beherbergen wird. In der Eingangshalle begrüßt die Besucher ein imposantes Porträt von Joseph Beuys der aus Kleve stammenden Künstlerin Hildegard Weber.

Für den ersten „Tag der offenen Tür“ hat sich der Freundeskreis zahlreiche Aktivitäten einfallen lassen: Um 11 Uhr sprechen Dr. Artur Leenders, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Kleve, Klaus Hommel, Vorsitzender des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V., und Drs. Guido de Werd, Senior Kurator des Museum Kurhaus Kleve. Im Anschluss ist das Gebäude frei zu besichtigen, stündlich finden Führungen statt, an denen man ohne vorherige Anmeldung teilnehmen kann. Darüber hinaus geben Pläne des Typographen Walter Nikkels und der Architektin Ingrid van Hüllen Auskunft über die weitere Vorgehensweise. Eine Powerpointpräsentation informiert über die Geschichte und die weitere Nutzung des Gebäudes. Im neuen Innenhof werden Getränke und Sitzgelegenheiten angeboten.

Auf einem Stand des Freundeskreises werden anlässlich des „Tages der offenen Tür“ alle Editionen von Künstlern und Klever Bürgern präsentiert, die anlässlich des Bauprojekts entstanden sind und deren Erlös der Spendenaktion des Freundeskreises zugute kommt - für die der Verein 500.000,- € aufbringen will.

Durch eine Spende aus der Familie des Künstlers ist der Freundeskreis in der Lage, zwanzig große Originalabzüge des Photographen Fritz Getlinger (Retz / Österreich 1911-1998 Kleve) verkaufen zu können. Die zwanzig einzelnen und von Getlinger noch original hergestellten Photographien sind nur am „Tag der offenen Tür“ im Rohbau „Friedrich-Wilhelm-Bad / Atelier Joseph Beuys“ erhältlich. Es ist eine einzigartige Gelegenheit, Getlingers Photographien vom Niederrhein und von seinen „Menschenbildern“ zu erwerben.

zurück

Die Eingangshalle des Friedrich-Wilhelms-Bades, mit der wiederhergestellten Treppe
-> Diese Seite drucken