Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung




Sonderangebot

Günther Zins
Museum Kurhaus Kleve 2004


Leider vergriffen!

64 Seiten mit 7 Farb- und 52 Duotonabbildungen
Schriftenreihe Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung, Band 21
Erscheinungsjahr 2004
ISBN 3-934935-15-X
Statt bisher 14,80 € nur noch

Hrsg.: Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. anlässlich der Ausstellung im Museum Kurhaus Kleve, 18.1. - 29.2.2004
Beiträge von Guido de Werd, Nina Schulze und Roland Mönig

Der in Kleve lebende Künstler Günther Zins (1951 geboren) hat sich in den vergangenen 15 Jahren einen Namen als Vertreter der konkreten Plastik gemacht. In seinen Plastiken definiert er den Raum durch die Linie. Sein bevorzugtes Material dabei sind schlanke Edelstahlstäbe, die er mit höchster Präzision zu linearen Raumzeichnungen verschweißt.

Mal auf dem Boden stehend, mal an der Wand hängend oder frei im Innen- oder Außenraum schwebend, signalisieren diese Objekte einerseits Stabilität und Ruhe und andererseits Leichtigkeit und Schwerelosigkeit. Zugleich thematisieren sie die räumliche Wahrnehmung und führen dem Betrachter durch optische Illusionen deren Grenzen vor Augen.

Mit seinen neuesten Arbeiten bezieht sich Günther Zins auf Raumkonzepte, die Expansion und Unendlichkeit thematisieren.

zurück