Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Aufruf zur Bewerbung: Werner Deutsch Preis für Junge Kunst 2020

Mit Prof. Dr. Werner Deutsch verstarb am 12. Oktober 2010 einer der großen Freunde der Kunst in Kleve und am Niederrhein und ein engagierter Förderer des Museum Kurhaus Kleve. In Erinnerung an ihn und an seine Verdienste um Kunst und Kultur wird seit 2012 der „Werner Deutsch Preis für Junge Kunst“ ausgelobt. Der Preis wird verliehen im Museum Kurhaus Kleve in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. Das Preisgeld beträgt 3.000 Euro. Mit der Auszeichnung verbunden sind eine Präsentation im Museum Kurhaus Kleve und wenn die Umstände es zu lassen, eine Eröffnung mit Publikum. Die nächste Verleihung des Werner Deutsch Preises soll am Freitag, den 16. Oktober 2020, um 19.30 Uhr stattfinden.

Aufgerufen zur Bewerbung für den Werner Deutsch Preis für das Jahr 2020 sind Künstler im Alter bis zu 35 Jahren, die eine professionelle Ausbildung an einer Akademie bzw. Kunsthochschule in der weiteren Region absolviert haben, d.h. im Rheinland oder in Westfalen bzw. in den angrenzenden Niederlanden. Gedacht ist an die Kunstakademien in Düsseldorf und Münster sowie an die Kunsthochschule für Medien in Köln bzw. an die Akademien in Enschede, Arnheim und Maastricht.

Die elektronische Bewerbung ist zu adressieren an: sekretariat@museumkurhaus.de, bitte den Betreff „Werner Deutsch Preis 2020“ verwenden.

Gebeten wird um ein gesammeltes pdf mit den folgenden Informationen:

Ein Portfolio mit bis zu 20 Fotografien (max. DIN A4) von exemplarischen Werken, die nicht älter als zwei Jahre sein sollen. Alle Abbildungen sollten eindeutig beschriftet sein; Ein Lebenslauf mit Angaben zu Ausbildung und Studium sowie ggf. Ausstellungen bzw. Ausstellungsbeteiligungen.

Die Bewerbungsfrist endet am 17. August 2020. Später eintreffende Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Über die eingereichten Bewerbungen entscheidet eine Jury bestehend aus Harald Kunde, Direktor des Museum Kurhaus Kleve, Susanne Figner, Kuratorin, sowie dem Preisstifter Werner Steinecke. Über ihre Entscheidung ergeht zeitnah eine schriftliche Mitteilung an alle Bewerber. Wir freuen uns über zahlreiche Bewerbungen!

zurück