Museum Kurhaus / Kleve

Ewald Mataré Sammlung


Schöne Pfingstgeschenke: Editionen von Wilhelm Schlote ab sofort im MKK erhältlich

Wilhelm Schlote, der in Köln lebt und arbeitet, ist dem Niederrhein seit Jahrzehnten verbunden. Als bundesweit bekannter und angesehener Zeichner, Karikaturist, Cartoonist und Kinderbuchautor hat er sich bereits unzähligen Ansichten der Region gewidmet, zuletzt etwa – neben denen für Berlin, Köln, Heidelberg oder Münster – auch dem Kreis- und Stadtplakat Kleve oder dem Plakat für den alljährlich durch die Wirtschaftsförderung verliehenen Hochschulpreis Kleve.

Wilhelm Schlote ist stets ein Freund des Einfachen und Schnellen geblieben, der klaren Zeichnung mit Aussage, die in ihrer Präzision auf den Punkt bringt, wofür manch andere Schriften und Erklärungen benötigen. Oftmals als „Buntstiftmaler“ oder „Strichmännchenkünstler“ bezeichnet, geht seine Kunst doch weit über diese schlichten Begriffe hinaus, ist sein Zeichenstil doch stets geprägt durch eine sachliche Erzählweise, realististische und identitätsstiftende Vorlagen und klare Konturen, die ohne Schraffuren auskommen. Wilhelm Schlote ist ein bedeutender Vertreter der deutschen Comic-Kultur. 

Initiiert durch den Rotary Club Kleve – Schloss Moyland, hat Wilhelm Schlote am 25. Februar 2017 einen Workshop für Kinder und Jugendliche im Museum Kurhaus Kleve gestaltet (unter dem Titel „Klasse Schlote“), der zu karitativen Zwecken umgesetzt worden war und einen großen Erfolg für das Museum bildete.

Aus Freude über die Arbeit hat Wilhelm Schlote zwei für das Museum Kurhaus Kleve besonders markante Motive – die Skulptur „Minerva“ von Artus Quellinus d.Ä. (1660, deren Kopie im anliegenden Barockgarten thront und deren Original sich im Inneren des Museums befindet) sowie die Figur „Neuer Eiserner Mann“ von Stephan Balkenhol (2004; unter dem Titel „Museum Kurhaus Kleve“, mit einem Teil der Wandelhalle des Museums kombiniert) – zeichnerisch umgesetzt, die er dem Museum aus Freude und Dankbarkeit über die gelungene Veranstaltung geschenkt hat.

Der Rotary Club Kleve – Schloss Moyland hat aus diesen beiden Motiven zwei Editionen gemacht, die ab sofort zum für Schlote-Zeichnungen besonders günstigen Preis von 89,- € pro Exemplar im Buchladen Minerva erhältlich sind. Der Erlös aus ihrem Verkauf kommt jeweils zur Hälfte der Pädagogik des Museums sowie dem Hilfswerk des Rotary Clubs Kleve – Schloss Moyland zugute.

-> Hier die Editionen von Wilhelm Schlote bequem online erwerben! 

zurück

Die erste von zwei neuen Editionen im MKK: Wilhelm Schlote, „Museum Kurhaus Kleve“ (mit Neuem Eisernen Mann), 2017 ...
... und die zweite Edition von Wilhelm Schlote mit der „Minerva“ von Quellinus d.Ä., 2017
Wilhelm Schlote mit den jungen Teilnehmern beim Workshop am 25. Februar 2017 im MKK (Photo: Heinz Roelofsen)
-> Diese Seite drucken